Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Home
  • Parodontitis
  • Die Therapie

Die Therapie

  • Das Ziel der parodontalen Behandlung ist die Reduzierung der Keimzahl in den Zahnfleischtaschen, um den langfristigen Erhalt der Zähne sicher zu stellen. Dies geschieht in einem schonenden Verfahren (Schallinstrumente) unter örtlicher Betäubung. Zusätzlich kommen desinfizierende Medikamente zum Einsatz. Die Entzündung kann dadurch ausheilen, jedoch meist ohne den verloren gegangenen Knochen wiederzugewinnen.

    Darüber hinaus gehende Maßnahmen sind erforderlich, wenn einzelne besonders tiefe Zahnfleischtaschen weiterhin bestehen. Hier kann die Behandlung wiederholt und zusätzlich Medikamententräger (PerioChip oder lokale Antibiotika) in die Zahnfleischtasche eingelegt werden, die desinfizierende Substanzen (Chlorhexidin oder ein Antibiotikum) über einen längeren Zeitraum freisetzen.