Zahnarzt Bernhard Götte

Jahrgang 1964
Beruflicher Werdegang

    • Praxisgründung: 01.04.1992
    • Mitglied der GOI ( Gesellschaft für orale Implantologie ) seit 15.01.1993
    • Mitglied der DGZMK ( Deutsche Gesellschaft für Zahn- Mund- und Kieferheilkunde ) seit 15.04.1996
    • Mitglied in der DGFDT seit 20.11.2002 (Deutsche Gesellschaft Funktionsdiagnostik und –therapie)
    • Mitglied in der NAGP seit 09.09.2003 (Neue Arbeitsgruppe Parodontolgie)
    • Mitglied in der DGP seit 20.11.2003 (Deutsche Gesellschaft Parodontologie)
    • Mitglied in der DTL (Deutsche Tinnitus-Liga)
    • Mitglied der DGZS (Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Schlafmedizin)
    • Obmann für Gruppenprophylaxe im Rahmen der Tätigkeit als Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege seit 1992 für zwei Kindergärten (Lukaskindergarten und - hort sowie Johanneskindergarten)
    • 2005 Gründung und seither Moderation des zahnärztlichen Qualitätszirkels Pirmasens-Zweibrücken
    • 2009 Co-Moderator und Gründungsmitglied im QZ CMD in Saarbrücken
    • 2012 Initiator, und Moderator des interdizsiplinären Arbeitskreises CMD/orofaziale Schmerzen in Pirmasens (Mitglieder verschiedener medizinischer Fachbereiche werden hier vereint)
    • Ständiges Mitglied der Schmerzkonferenz im Medizinischen Qualitätsnetz Zweibrücken
    • Weiterbildung auf dem Gebiet der schlafbezogenen Atmungsstörungen (Schlafapnoe, Schnarchtherapie u.a.) seit 2006
    • Träger des freiwilligen Fortbildungssiegels der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz seit 2006
    • Curriculare Weiterbildungen:
      Curriculum „Funktionsdiagnostik, Funktionstherapie und Kiefergelenkserkrankungen“ mit Abschluss bei der Akademie Praxis und Wissenschaft 2003 bis 2004
    • Seit 2004 anerkannter Tätigkeitsschwerpunkt (Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz):
      "Funktionsdiagnostik , Funktionstherapie und Kiefergelenkserkrankungen“
      Hierunter versteht man unter anderem die Diagnostik und die Therapie von CMD (craniomandibuläre Dysfunktion), umfassende funktionelle fachübergreifende Analysen und interdisziplinäre Therapiekonzepte ; Anwendung elektronischer Analysetechniken zur Darstellung von Muskelfunktion, Kiefer- und Gelenksposition und Kiefergelenksfunktion
    • 2010 Abschluss der zweijährigen Intensiv-Weiterbildung mit Schwerpunkt „Ästhetik/Endodontologie“ bei der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz
    • Seit 09-2012 anerkannter Tätigkeitsschwerpunkt (Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz):
      Ästhetische Zahnheilkunde“
      Hierunter versteht man ästhetische anspruchsvolle orale Rehabilitationen. Beispiele dafür sind:
      Zahnform- und Zahnfarbkorrekturen mittels Keramik (Veneers) und Kunststoff
      Vollkeramische metallfreie Zahnversorgungen und Zahnersatz
      ästhetische Gesichtsanalyse und Bisskorrekturen
      Korrekturen von unschönen Zahnfleischverläufen
      uvm.
Zanmarzt Götte

Fröhnstraße 1, 66954 Pirmasens
office@zahnarzt-goette.de